ergo-domicil in Winterthur - die Ergotherapie in Ihrem Umfeld

Kundenreferenz
«Ich habe die Ergotherapie
als sehr hilfreich im Praktischen und äusserst unterstützend im emotionalen Bereich erlebt...»

mehr Referenzen...

Ergotherapeutischer Ablauf



Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt vor dem 1. Gespräch durch den behandelnden Arzt mittels ärztlicher Verordnung für Ergotherapie

Erfassung
Die ergotherapeutische Behandlung beginnt mit dem Erstkontakt. Die Erfassung der Lebenssituation des Klienten erfolgt durch das Gespräch, Beobachtungen und Einsatz von geeigneten Assessments.

Zielsetzung
Gemeinsam mit dem Klienten werden erste Ziele formuliert. Diese resultieren einerseits aus den definierten Schwierigkeiten in den Bereichen: Selbstversorgung (ADL/IADL), Arbeit/Bildung, Freizeit und soziale Teilhabe, andererseits aus den Bedürfnissen und Vorstellungen des Klienten.

Methode und Mittelwahl
In Absprache mit der Klientin wird die Vorgehensweise festgelegt. Die individuellen Wünsche und Fähigkeiten der Klientin werden in der Auswahl der Mittel berücksichtigt.

Intervention
Die Behandlung findet direkt im Lebensumfeld der Klientin statt. Es ist mir wichtig, mit den Menschen dort zu üben, wo die Schwierigkeiten auftauchen und die Therapie möglichst alltagsnah zu gestalten.

Evaluation
Die Ziele werden laufend gemeinsam mit dem Klienten überprüft und der Behandlungsverlauf dementsprechend angepasst.

Austausch/Zusammenarbeit
Es ist mir wichtig, mit beteiligten interdisziplinären Fachpersonen (Ärzten/Ärztinnen, PsychologInnen, Case Managern, Pflegefachleuten, Physiotherapeuten usw.) zusammenzuarbeiten. Der Einbezug von Angehörigen –falls erwünscht- ist mir ein grosses Anliegen.